Kaukasiologie in Jena

Das an der Friedrich-Schiller-Universität Jena angebotene BA-Ergänzungsfach Kaukasiologie und der darauf aufbauende Masterstudiengang Kaukasiologie/Kaukasusstudien sind europaweit einzigartig und vermitteln Kenntnisse zum Kaukasus in einem individuell betreuten Studium. Durch das Bachelor-Ergänzungsfach Kaukasiologie werden Grundkenntnisse zur Kaukasusregion vermittelt, die den Studierenden eines sprach-, kultur-, politik- oder religionswissenschaftlich ausgerichteten Bachelor-Kernfachs eine außergewöhnliche Profilierung ermöglichen. Der Masterstudiengang bietet eine wissenschaftliche Spezialausbildung auf dem interdisziplinären Wissenschaftsfeld der kaukasiologischen Forschung und besteht aus einem sprach- und einem regionalwissenschaftlichen Schwerpunkt.

Wir bieten:

  • Hochspezialisierte Ausbildung
  • Individuelles Betreuungsverhältnis
  • Eigenständige Schwerpunktwahl
  • Regelmäßige Gastvorträge und -seminare
  • Enger Kontakt zur Forschung
  • Ausgeprägter Praxisbezug
  • Möglichkeit zu einem externen Semester im Kaukasus
  • Hervorragende Vernetzung in den Kaukasusraum
  • Enge Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen innerhalb der FSU
  • Kooperationen mit Universitäten im In- und Ausland.

Die Kaukasiologie bei Facebook und Youtube

Zur Website des Instituts für Slawistik und Kaukasusstudien: www.slawkauk.uni-jena.de


 

Meldungen

16.10.2018

Lesung: Die Autoren Adamshvili und Bugadze am 17.10. in Jena

Lesung der georgischen Autoren Beka Adamashvili und Lasha Bugadze am 17.10. um 20:15 in der Thalia Universitätsbuchhandlung in Jena (Leutragraben 1)
16.10.2018

1. Internationaler Tscherkessen-Kongress in Nürnberg

Internationaler Tscherkessen-Kongress mit Beteiligung des Lehrstuhls